Das Projekt

In Stadt und Landkreis Osnabrück tragen zahlreiche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit verschiedenen Maßnahmen und Angeboten zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Dass dies zwingend notwendig ist, verdeutlichen vor allem demografische Entwicklungen, die immer mehr Unternehmen vor die Herausforderung stellen, gut qualifizierte Fachkräfte zu halten und neue Beschäftigte zu gewinnen. Familienfreundlichkeit wird zu einem wichtigen Instrument der Personalpolitik. In der Bedeutung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gilt sie als eines der wichtigsten gehaltsunabhängigen Kriterien für die Attraktivität von Unternehmen und Institutionen als Arbeitgeber. Dass sich Familienfreundlichkeit auch betriebswirtschaftlich rechnet, haben inzwischen immer mehr Arbeitgeber erkannt und nehmen sich dieses Themas an.

WARUM ZERTIFIZIEREN?

Allerdings werden die damit einhergehenden Vorteile für die Beschäftigten, die Unternehmen und die Region zu wenig in der Öffentlichkeit bekannt gemacht, sodass damit verbundene Potenziale nicht optimal ausgeschöpft werden.

Im Arbeitskreis „Unternehmen im Familienbündnis“ vertretene Firmen und Institutionen haben daher Überlegungen angestellt, welche Maßnahmen zielführend sein können, um familienfreundliche Aktivitäten stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Sie entwickelten in diesem Kontext das Zertifikat „Familienfreundliche Arbeitgeber in der Region Osnabrück“, das auch von politischen Gremien in Stadt und Landkreis unterstützt wird.

UNSER ZIEL

Ziel ist es, Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil herauszustellen und zu einer Steigerung der Unternehmensattraktivität beizutragen. Außerdem steht es für konkrete familienfreundliche Standards. Eine breite Akzeptanz und das vermehrte Bemühen unterschiedlicher lokaler Firmen um diese Auszeichnung fördern nicht nur die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege, sondern schaffen zudem Standortvorteile für die Region.

Entscheidend für eine erfolgreiche, im Sinne der Zertifizierung praktizierte familienfreundliche Unternehmenspolitik ist, dass familienbewusste Angebote in der Unternehmenskultur fest verankert sind, von der Führung mitgetragen und auch im Betrieb gelebt werden.

Die Auszeichnung soll vor allem die Vielfalt an unterschiedlichen familienfreundlichen Maßnahmen eines Unternehmens im Rahmen seiner Möglichkeiten verdeutlichen, die eine Vereinbarkeit von Familien- und Erwerbsarbeit entsprechend erleichtern.

DAS VERFAHREN

Das Verfahren setzt Standards, die bei einer Bewerbung um ein Zertifikat als familienfreundliches Unternehmen erfüllt sein müssen.
Es ist einfach und kostengünstig angelegt, um allen interessierten Unternehmen der Region eine Teilnahme zu ermöglichen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!